Hintergrundbild hinter Content-Spalte

Wenn vom Leben nur eine Nummer bleibt

Verstorbene Wohnsitzlose finden ihre letzte Ruhestätte auf dem Waldfriedhof

Es ist oft ein einsamer Tod, der den Schlusspunkt setzt an ein schwieriges Leben.

In einem Interview mit dem Darmstädter Tagblatt berichten Pfarrer Steubing und Nicole Frölich, Leiterin der Wohnungslsoenhilfe beim Diakonischen Werk Darmstadt-Dieburg über die Begleitung, die Obdachlose auf ihrem letzten Weg erfahren und äußern einen Wunsch:
Einen Gedenkstein für alle verstorbenen Wohungslosen, der einen konkrten Ort der Trauer setzen würde.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel im Darmstädter Tagblatt:

Tagblattartikel

-A+

Schriftgröße