Hintergrundbild hinter Content-Spalte

InKA – In Kranichstein Aktiv

Die Teilhabe am kulturellen Leben ist ein Menschenrecht. Menschen unterschiedlicher Herkunft können durch die Kunst und ihre eigene Kreativität sich neu und anders entdecken und weiterentwickeln. Gemeinsames künstlerisches und kreatives Schaffen, schafft Anlässe für Begegnungen und ermöglicht den Aufbau von Beziehungen. Diese sind Voraussetzungen für ein emanzipatorisches Miteinander in einem inklusiven Gemeinwesen.

Mit dem Projekt InKA will das Diakonische Werk, vertreten durch die Stadtteilwerkstatt Kranichstein und den vielen anderen Akteuren in Kranichstein genau diesen Ansatz verfolgen und damit die kulturell sehr heterogen zusammengesetzte Bewohnerschaft des Stadtteils gemeinsam zur Gestaltung von Stadtteilkultur einladen.

Dieses Vorhaben wird gefördert, seit 1. April 2017 und für die kommenden drei Jahre, durch die Lotterie Glücksspirale.

Stadtteilkultur wird hier verstanden im Sinne der Freilegung und Präsentation von kultureller Diversität, der Ermöglichung der Gestaltung von Umwelt mit ästhetisch und künstlerischen Ausdrucksformen sowie der Erlebbarkeit von kultureller und künstlerischer Vielfalt im direkten Lebens-Umfeld, leicht erreichbar, möglichst ohne die unterschiedlichsten denkbaren Barrieren.

Mit diesem Projekt möchten wir gemeinsam und generationenübergreifend mit den Menschen und Akteuren aus Einrichtungen und Institutionen ‚vor Ort‘ den Stadtteil als Begegnungs-, Freizeit- und Kulturort gestalten.

Alle Menschen des Stadtteils sind herzlich eingeladen sich selbst und andere durch kreatives Schaffen kennenzulernen!

Kontakt

Stadtteilwerkstatt Kranichstein
Grundstraße 21
64289 Darmstadt
Tel:  06151 98 12 33
Fax: 06151 98 12 37

Elisabeth Lawonn (Projektkoordination)
Mail: elisabeth.lawonn [at] diakonie-darmstadt [punkt] de

Nurcan Yildiz (Projektassistenz)
Mail: nurcan.yildiz [at] diakonie-darmstadt [punkt] de

-A+

Schriftgröße