Hintergrundbild hinter Content-Spalte

"Integrationsbrücke" - Individuelle, mobile Beratung und Unterstützung als Integrationsmotor

(AMIF-Projekt AM17-HE3655) Ein Kooperationsprojekt des SKA Darmstadt e.V. mit dem Diakonischen Werk vom 01.07.2018 bis 30.06.2020

Das Projekt will im Sinne einer möglichst zügigen Hebung des Sprachniveaus der Zielgruppe eine Brücke zu Erstintegrationsmaßnahmen bauen sowie die Zielgruppe auf dem Weg dorthin unterstützen und zielführend beraten.

Die Maßnahmen:

1) Aufsuchende Beratung der Zielgruppe, die schlecht von Regeldiensten erreicht wird, vor allem in ländlichen Regionen

2) Mobile Beratung in bestehenden Integrationsmaßnahmen

3) Flankierende Begleitung der Zielgruppe in Integrationsmaßnahmen zur Steigerung des Erfolgs der Teilnahme in den o. g. Maßnahmen. Hierunter zählen Beratung, Gruppenarbeit und ergänzende Maßnahmen zum alltagspraktischen Spracherwerb

4) Niedrigschwellige Gruppenbildungs- und Informationsangebote vor Ort zu den Themen Bildung, Ausbildung, Arbeit mit dem Ziel der Verbesserung des Übergangsmanagements und der Integration in Arbeit 

-A+

Schriftgröße

 

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations-, Integrationsfond der Europäischen Union gefördert und aus Mitteln der evangelischen Kirche in Hessen und Nassau sowie der Diakonie Hessen kofinanziert.