Hintergrundbild hinter Content-Spalte

Straffälligenhilfe

Die Straffälligenhilfe der Diakonie achtet die Würde des Menschen - sowohl als Opfer als auch als Täter. Sie bekennt sich zur Verantwortung des Täters vor der Gesellschaft und zur Verantwortung der Gesellschaft gegenüber dem Täter und dem Opfer. Sie ist getragen vom Versöhnungsgebot Gottes, nimmt den Versöhnungsauftrag der Menschen untereinander ernst und ermutigt zum Dialog zwischen straffällig gewordenen Menschen, den Geschädigten und der Gesellschaft. Die Straffälligenhilfe leistet damit einen Beitrag zur Verbesserung der aktuellen Lebenssituation der Hilfesuchenden und hat darüber hinaus einen präventiven Charakter. Hierbei sind Akzeptanz, Freiwilligkeit, Durchgängigkeit, Teilhabe, Ganzheitlichkeit, Nachhaltigkeit und Vertraulichkeit handlungsleitende Prinzipien.

-A+

Schriftgröße