Hintergrundbild hinter Content-Spalte

Konsum-Kontroll-Programm KISS

Kontrolle des eigenen Konsums - freiwillig - selbstbestimmt

KISS steht für „Kompetenz im selbstbestimmten Substanzkonsum".

KISS ist ein verhaltenstherapeutisches Selbstmanagementprogramm ("Behavioral Self-Control Training") zur gezielten Reduktion des Konsums legaler und illegaler Drogen (Körkel & GK Quest, 2005).

Haben Sie manchmal das Gefühl, einfach zu oft zu viel zu konsumieren?

KISS ist ein Programm, das Ihnen helfen kann, Ihren Konsum wieder unter Kontrolle zu bekommen.

Kontrolle wieder gewinnen, den Konsum für die Woche planen, begrenzen.

Selbstbestimmt handeln, eigene Kräfte mobilisieren, selbst entscheiden.

Dabei ist es völlig egal, welche Droge Ihnen zu schaffen macht und ob es eine, zwei oder fünf verschiedene sind.

Vielleicht möchten Sie aber etwas daran ändern, nur die Idee ganz mit allem aufzuhören erscheint Ihnen zu bedrohlich?

Vielleicht haben Sie so oft probiert zu entziehen, waren sogar zur Langzeittherapie - doch es hilft alles nichts und Sie haben schon fast den Mut verloren?

Wahrscheinlich ist genau dann KISS etwas für Sie!

KISS ist für Menschen gedacht, die sich mit ihrem Drogenkonsum einfach nicht mehr wohlfühlen. Sie können den Drogenkonsum reduzieren und bestimmen dabei selbst, wann und wie.

Klingt einfach. Verlangt aber auch viel Disziplin!

Dabei werden Sie die KISS-Trainerinnen sowie die Gruppe unterstützen.

Einmal pro Woche im Diakonischen Werk Darmstadt-Dieburg über zwölf Wochen.

Weitere Informationen

Achtung: Neue Gruppe im Februar 2017! Weitere Infos hier.

 

 

Kontakt

Diakonisches Werk Darmstadt-Dieburg
Abteilung scentral Drogenhilfe
Bismarckstrasse 3
64293 Darmstadt

Sie ereichen:

Andrea Lieberum
Telefon: 06151/ 360 53 33

Ute Schnur
Telefon: 06151/ 360 53 42

-A+

Schriftgröße